Unter Berücksichtigung der gültigen Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind alle Beratungsstellen weiterhin erreichbar und organisieren eine Beratung für Sie. (Rostock 0381 / 208 70 50 , Schwerin 0385 / 591 81 10 oder Neubrandenburg 0395 / 568 34 10). Nutzen Sie auch den Weg über unsere sichere Online-Beratung.

Ungültige Impfzertifikate in der Corona-Warn-App und CovPass-App

Stand:

Das Robert Koch-Institut hat digitale Impfzertifikate zurückgezogen, die in einigen Apotheken ausgestellt wurden. Auch eigentlich echte Zertifikate könnten nun auf dem Smartphone als ungültig angezeigt werden.

Off

Haben Sie digitale Covid-Impfzertifikate in der Corona-Warn-App (CWA) oder CovPass-App gespeichert? Dann sollten Sie prüfen, ob sie noch gültig sind. Nach Updates kann die CWA jetzt auch eigentlich gültige Zertifikate als ungültig anzeigen. CovPass soll diese Funktion in den kommenden Tagen als Update erhalten, teilte uns das RKI auf Nachfrage mit.

Das Robert Koch-Institut, Betreiber beider Apps, erklärt den Grund im Info-Blog zur CWA so: "In der Vergangenheit gab es einige wenige Apotheken, die gefälschte Impfzertifikate herausgegeben haben. Zertifikate der betroffenen Apotheken wurden daraufhin zurückgerufen." In den Apps werden allerdings sämtliche Zertifikate, die die betroffenen Apotheken ausgestellt haben, als ungültig angezeigt – auch die, die nicht gefälscht sind. In der CWA ist das nach einem Update auf die Version 2.13.2 (iOS) bzw. 2.13.3 (Android) möglich, bei CovPass ab Version 1.3. Das Update soll in den nächsten Tagen ausgerollt werden.

Werden Ihre Impfzertifikate als ungültig angezeigt, sollten Sie sich neue ausstellen lassen. Das geht kostenlos in Apotheken mit Ihrem Impfbuch und einem Ausweis. In Ihrer App sollten sie ungültige Zertifikate löschen bzw. ersetzen. Denn sie werden bei Kontrollen nicht anerkannt und von der Kontroll-App CovPassCheck abgelehnt.