Unter Berücksichtigung der gültigen Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind alle Beratungsstellen weiterhin telefonisch erreichbar und organisieren eine Beratung für Sie. (HRO 0381 / 208 70 50, SN 0385 / 591 81 10 und NB 0395 / 568 34 10). Nutzen Sie auch den Weg über unsere sichere E-Mail-Beratung.

Was kommt in der Kategorie Zinspapiere in Frage?

Stand:
Off

Nach Überzeugung der Verbraucherzentralen sind kurzfristig Einlagen bei Kreditinstituten mit deutscher Einlagensicherung recht sicher. Dafür ist der Zins bescheiden.

Auch Bausparverträge oder Rentenversicherungen fallen in diese Kategorie, da sie das Geld überwiegend in Zinspapiere anlegen.

Altverträge sind für Anleger meist interessant, bei einem Neuabschluss hingegen fallen so hohe Kosten an, dass die Rendite auf Jahre hin negativ ist.

Rentenfonds legen das Geld ebenfalls in Zinspapiere an, haben aber gegenüber den Tages- und Festgeldern den Nachteil, dass die Werte stark schwanken können.