Unter Berücksichtigung der gültigen Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind alle Beratungsstellen weiterhin telefonisch erreichbar und organisieren eine Beratung für Sie. (HRO 0381 / 208 70 50, SN 0385 / 591 81 10 und NB 0395 / 568 34 10). Nutzen Sie auch den Weg über unsere sichere E-Mail-Beratung.

Eier im Handel – das sollten Sie wissen

Stand:

Herkunft, Haltungsform, Frische – vieles ist beim Einkauf von Eiern zu beachten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Nur der gestempelte Zifferncode auf dem Ei verrät, woher das Ei stammt.
  • Auf der Verpackung muss neben dem Mindesthaltbarkeitsdatum zusätzlich die Haltungsform in Worten angegeben sein, damit Kunden erkennen können, ob die rohe Ware aus Bio-, Freiland-, Boden- oder Käfighaltung stammt.
  • Von Käfighaltung bis Kükenschreddern – wir zeigen, wie Sie sich als Verbraucher bewusst (dagegen) entscheiden können.
Zwei Damen kaufen Eier auf dem Markt
Off

Augen auf beim Eierkauf – was ist zu beachten?

Das Frühstücksei am zählt für viele zu einem gelungenen Sonntagmorgen dazu, der Griff ins Regal ist routiniert. Doch Augen auf beim Eierkauf: Zahlreiche Hinweise sind zu beachten.

In Deutschland sind Angaben rund um Herkunft und Kennzeichnung frischer Eier im Handel klar geregelt. So lässt sich jedes frische Ei über den Eistempel rückverfolgen.

Frische Eier aus Käfighaltung, die wenig artgerecht ist, werden im Handel seit der Einführung des Erzeugercodes deutlich seltener angeboten. Dafür werden in Fertigprodukten häufig importierte Eier aus Käfighaltung verarbeitet. Bei Lebensmitteln wie Pasta oder Backwaren müssen Hersteller die Herkunft der verarbeiteten Eier und die Haltungsform der Legehennen auf der Verpackung nämlich nicht angeben. Wir informieren Sie über Hintergründe und Alternativen.

Ein weiteres ethisches Problem der Eiproduktion wurde vom Gesetz-geber noch nicht gelöst: Nach wie vor werden jedes Jahr Millionen männlicher Küken getötet, da sich ihre Aufzucht nicht lohnt. Welche Optionen Sie als Verbraucher beim Ei(n)kauf haben, lesen Sie unter Tötung von Eintagsküken: Diese Alternativen gibt es.

Eier unter der Lupe – sEId ihr noch frisch?

Auf den ersten Blick ist der Frischegrad eines rohen Eis schwer zu beurteilen, wenn es noch nicht eindeutig verdorben ist. Wir zeigen Ihnen im Video unten, woran Sie die Frische Ihres Hühnereis spätestens bei der Verarbeitung eindeutig erkennen können.

Wichtig für Senioren: Viele ältere Menschen reagieren empfindlich auf mögliche Krankheitserreger in Hühnereiern. Generell sollten Sie Ihre Eier daher nach dem Kauf im Kühlschrank aufbewahren und nur vollständig durchgegart verzehren.