Salzkonsum in Deutschland: So viel Salz verzehren Sie jeden Tag

Stand:
Zu viel Salz im Essen ist ein weltweit verbreitetes Problem. Auch in Deutschland wird mehr Salz gegessen als gesund ist. Hier erfahren Sie, welche Mengen empfehlenwert sind.
Sazkonsum Grafik

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich maximal 6 Gramm Salz zu sich zu nehmen.
  • Zu hoher Salzkonsum erhöht das Risiko für Bluthochdruck.
  • Das meiste Salz nehmen wir über verarbeitete Lebensmittel auf.
Off

Männer in Deutschland nehmen im Schnitt 10 Gramm Salz und Frauen 8,4 Gramm am Tag auf. Etwa 70 Prozent der Frauen und 80 Prozent der Männer hierzulande essen mehr als die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlenen 6 Gramm Salz (rund einen Teelöffel) täglich. Etwa die Hälfte der Männer und mehr als ein Drittel der Frauen nehmen sogar mehr als 10 Gramm Salz am Tag zu sich und damit deutlich mehr als empfohlen wird. Das hat eine Studie ergeben, die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Auftrag gegeben wurde.

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt sogar, nur 5 Gramm Salz täglich zu essen. Sie betrachtet eine Reduzierung der Salzzufuhr als entscheidenden Schritt zur weltweiten Bekämpfung von nicht übertragbaren Erkrankungen. Denn ein hoher Salzkonsum erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Das kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen bis hin zum Schlaganfall und Herzinfarkt.

Das meiste Salz unserer Ernährung steckt in verarbeiteten Lebensmitteln und nicht im heimischen Salzstreuer. Mehr über die wichtigsten Salzquellen und salzärmere Alternativen für ausgewählte Lebensmittel lesen Sie in diesem Artikel.

Ganz auf Salz verzichten sollten Sie allerdings auch nicht. Kleine Mengen, etwa 1,4 Gramm, benötigt unser Körper pro Tag, zum Beispiel  um den Blutdruck zu regulieren, für den Flüssigkeitshaushalt der Zellen oder die Verdauung. Antworten auf wichtige Fragen rund um Speisesalz lesen Sie in diesem Artikel

Mehr zum Thema

Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Ausgewählte Fragen und Antworten zu Speisesalz, Stand: März 2020

BMEL: Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten, Stand: 04.07.2023

Bundesinstitut für Risikobewertung: Blutdrucksenkung durch weniger Salz in Lebensmitteln, Stand: 2011

Salz in der Ernährung

Was Sie über Salz wissen sollten

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Salz in unseren Lebensmitteln: Wie viel Salz gesund ist, welche Lebensmittel besonders viel Salz liefern, welche Alternativen es gibt - und wie Sie den Salzgehalt bewerten können.

Ratgeber-Tipps

Gewicht im Griff
10-Punkte-Programm für gesundes Abnehmen
Das A und O bei der Kampfansage gegen lästige Kilos ist die richtige…
Wie ernähre ich mich bei Magen-Darm-Beschwerden?
Blähungen, Durchfall, Verstopfung und Bauchschmerzen schlagen stark auf unser Wohlbefinden.
Aber woher kommen…
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.