Crash-Diäten

Stand:

Crash-Diäten, die extreme Abnehmerfolge in kürzester Zeit versprechen, stützen sich entweder auf einige wenige Lebensmittelgruppen oder erlauben sogar nur ein einziges Lebensmittel pro Tag.

Off

Crash-Diäten, die extreme Abnehmerfolge in kürzester Zeit versprechen, stützen sich entweder auf einige wenige Lebensmittelgruppen oder erlauben sogar nur ein einziges Lebensmittel pro Tag. Beispiele hierfür sind Ananasdiät, Kartoffel-/Reisdiät, Kohlsuppendiät, Hollywood-Diät, Max-Planck-Diät.

Unsere Bewertung

Da nur wenige Lebensmittel verzehrt werden dürfen, verringert sich automatisch die Kalorienzufuhr. Es kommt zu einem schnellen Gewichtsverlust, was zunächst sehr motiviert. Aber das Essverhalten ändert sich nicht. Deshalb ist ein Jo-Jo-Effekt praktisch programmiert.

Die extrem einseitige Ernährung kann nach einiger Zeit zu Mangelerscheinungen führen. Gesundheitsschäden sind vor allem bei Diäten mit einem sehr geringen Eiweißgehalt nicht auszuschließen, selbst wenn sie nur kurz - bis zu vier Wochen - dauern. Oft ist die Leistungsfähigkeit in dieser Zeit herabgesetzt; häufig treten Müdigkeit und Konzentrationsstörungen auf. Auch kann es zu Kreislaufstörungen kommen; daher ist es sehr wichtig, ausreichend zu trinken.

Häufige und drastische Diäten, die in wenigen Tagen eine Gewichtsabnahme von mehreren Kilos verheißen, lassen den Körper glauben, es sei eine Hungersnot ausgebrochen. Er spart deshalb möglichst viel Energie ein. Der Grundumsatz sinkt, der Organismus läuft nur noch auf Sparflamme.

Nach Beendigung der Diät bleibt der niedrige Energiebedarf erst einmal bestehen. Isst man wieder normal, nimmt man jetzt besonders schnell zu.

Häufiges Diäthalten, also wiederholte Crash-Diäten, kann zu einem dauerhaft verringerten Grundumsatz (um 10-40 Prozent) führen, der dann erst langsam durch Bewegung, die sich stetig steigern sollte, zurück auf das Normalmaß gebracht werden muss. Außerdem werden durch diese Diäten Heißhungerattacken (Binge Eating) und Ess-Störungen wie Ess-Brech-Sucht (Bulimie) gefördert.