Buchtitel "Eigentumswohnung": Pressematerial

Stand:
Neues Praxis-Handbuch Eigentumswohnung:
Fundament von der Suche bis zum Wohnen in Gemeinschaft
Off

Titelbild des Ratgebers "Eigentumswohnung"Angebote checken, Immobilien besichtigen, Finanzierung klären und Kaufvertrag unterschreiben – so stellen sich viele den Weg in die Eigentumswohnung vor. Doch in der Praxis können eine Menge Stolpersteine zwischen Suchen, Kaufen und Wohnen in den eigenen vier Wänden liegen. Mit dem „Praxis-Handbuch Eigentumswohnung“ gibt die Verbraucherzentrale jetzt einen neuen Ratgeber an die Hand, der hilft, ein tragfähiges Fundament für die Eigentumswohnung zu legen. Er liefert die passenden Bausteine für die zielgerichtete Suche und alle wichtigen Modalitäten beim Kauf. Zur Hand ist die Neuerscheinung aber auch, um Fragen und Probleme nach dem Einzug in eine Eigentümergemeinschaft zu klären.

Anders als beim Kauf eines Hauses muss bei einer Eigentumswohnung das gesamte Gebäude gemeinschaftlich mit den anderen Wohnungseigentümern – mit denen man zum Teil auch Tür an Tür wohnt – verwaltet  werden. Schon bei der Entscheidung für das passende Objekt ist daher nicht nur der Zustand des Hauses zu prüfen, sondern es muss auch überlegt werden, ob sich der Einzug in die Gemeinschaft mit den eigenen Vorstellungen vereinbaren lässt. Ein Blick in die Teilungserklärung verrät, welche Grundstücksteile zum gemeinsamen Eigentum gehören und welche ausschließlich von Einzelnen genutzt werden dürfen.

Das Buch erläutert typische Probleme, die auftreten können und erläutert Möglichkeiten, um unnötige Streitigkeiten zu vermeiden. Dazu gibt es jede Menge Fallbeispiele, Tipps und Checklisten. Ein Glossar erklärt zudem die wichtigsten Fachbegriffe rund um das Wohnungseigentumsgesetz.

Der Ratgeber „Eigentumswohnung. Suchen, kaufen, wohnen. Das große Praxis-Handbuch“ hat 248 Seiten und kostet 29,90 Euro, als E-Book 23,99 Euro.
 

Bestellmöglichkeiten:

Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter
0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen und im Buchhandel erhältlich.

Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.