Unter Berücksichtigung der gültigen Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind alle Beratungsstellen weiterhin telefonisch erreichbar und organisieren eine Beratung für Sie. (HRO 0381 / 208 70 50, SN 0385 / 591 81 10 und NB 0395 / 568 34 10). Nutzen Sie auch den Weg über unsere sichere E-Mail-Beratung.

Energiespar-Party – kostenlose Veranstaltung in Rostock-Schmarl

Pressemitteilung vom
Off

Energiesparen hilft der Umwelt und dem Geldbeutel gleichermaßen, oft sind es Kleinigkeiten (eine Steckdose mit Ausschalter, eine energiesparende Lampe oder ein Duschkopf, der Wasser sparen hilft) die dabei richtig was bewegen. Trotzdem kennt nicht jeder alle Tricks. Die Experten vom Stromspar-Check Kommunal und der Energieberatung der Verbraucherzentrale MV beraten Sie kostenfrei zum Thema Energiesparen und geben Ihnen Tipps & Tricks, wie Sie Ihren Energieverbrauch senken können.

Nachdem bereits im vergangenen Jahr eine Veranstaltung erfolgreich durchgeführt wurde, findet nun die zweite Energiespar-Party der WG Schifffahrt-Hafen in Zusammenarbeit mit der Energieberatung der Verbraucherzentrale, dem Stromspar-Check Kommunal und der Klimaschutzleitstelle der Hanse- und Universitätsstadt Rostock statt.

Datum:        26.02.2019
Zeit:            17 Uhr
Ort:             Wossidlo-Club | Roald-Amundsen-Straße 1 | 18106 Rostock

Bei der kostenfreien Veranstaltung mit Kaffee, Kuchen und Energiespartipps gibt es auch ein Quiz und etwas zu gewinnen. Natürlich kann man auch gleich Termine für einen Stromspar-Check oder eine Energieberatung vereinbaren, wenn man möchte.

Tipp: Für einkommensschwache Haushalte sind die Angebote des Stromspar-Checks Kommunal kostenfrei. So genannte Basis-Checks und Energieberatungen in den Beratungseinrichtungen der Verbraucherzentrale sind grundsätzlich entgeltfrei. Außerdem gibt es weitere interessante Angebote, die mit einem Entgelt verbunden sind. Die WG Schifffahrt-Hafen möchte auf diesem Weg ihren Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich umfangreich über das Thema Energieeinsparungsmöglichkeiten zu informieren. Neben der Miete stellen die Betriebskosten und die Energiekosten eine wesentliche Belastung, gerade für Haushalte mit geringem Einkommen, dar.

Für weitere Informationen:
Arian Freytag, Leiter Fachbereich Bauen/Wohnen/Energie

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.