Unter Berücksichtigung der gültigen Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind alle Beratungsstellen weiterhin telefonisch erreichbar und organisieren eine Beratung für Sie. (Rostock 0381 / 208 70 50 , Schwerin 0385 / 591 81 10 oder Neubrandenburg 0395 / 568 34 10). Nutzen Sie auch den Weg über unsere sichere Online-Beratung.

Erst das Dach oder lieber die neue Heizung?

Pressemitteilung vom
Dach oder Heizung
Off

Erst das Dach oder lieber die neue Heizung?

Am Donnerstag, den 25.02.2021 bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale einen kostenfreien Online-Vortrag zum Thema „Erst das Dach oder lieber die neue Heizung“ an. Die Veranstaltung beginnt 17.30 Uhr und dauert inklusive Diskussion bis 19.00 Uhr.

Es ist für Hauseigentümer sowohl eine Frage der Energieeffizienz als auch eine Frage der aufzubringenden Kosten, wenn es um das Thema energetische Haussanierung geht. Schnell kommt die Überlegung auf, wie man bei der Umsetzung wohlbedacht vorgeht. Soll zuerst das Dach oder doch lieber die neue Heizung energetisch saniert werden? Lohnt sich das Austauschen der Fenster und besteht die Möglichkeit Fördergelder zu bekommen? Das sind Fragen, die für viele Eigenheimbesitzer von großer Wichtigkeit sind und auf die bei diesem Onlinevortrag näher eingegangen wird. Es wird beleuchtet wie der Staat, unter bestimmten Voraussetzungen, finanziell unter die Arme greifen kann. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer:innen Lösungsvorschläge darüber, mit welcher Sanierungseinheit zuerst begonnen werden sollte. Die Hausbeschaffenheit spielt dabei keine unerhebliche Rolle.

Inhaltlich geht es bei diesem Vortrag unter anderem um die bundesweit gültigen Förderprogramme für die energetische Sanierung von Wohngebäuden, welche Schritte bei der energetischen Sanierung zu gehen sind und wie man als Eigenheimbesitzer mit dem richtigen Plan zu einem optimalen Ergebnis kommt.

Dieser Online-Vortrag findet in Kooperation mit der VHS Bremen Ost und Bremer Modernisieren statt. Es kann deutschlandweit daran teilgenommen werden. Die Vortragsdauer beträgt circa eine Stunde und für Fragen der Vortragsteilnehmer steht die Chatfunktion zur Verfügung. Welche technischen Voraussetzungen für den Online-Vortrag nötig sind, erfahren die Verbraucher bei der Anmeldung.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online unter:

Für  weitere Informationen:
Arian Freytag, Leiter Fachbereich Bauen|Wohnen|Energie

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.