Tag der offenen Tür zum Weltverbrauchertag am 15.03.2018

Seit 1983 begeht die Welt jährlich am 15. März den Weltverbrauchertag. Er geht zurück auf den US-Präsidenten John F. Kennedy, der am 15. März 1962 vor dem Kongress der Vereinigten Staaten drei grundlegende Verbraucherrechte proklamierte:

Seit 1983 begeht die Welt jährlich am 15. März den Weltverbrauchertag. 

Off

Er geht zurück auf den US-Präsidenten John F. Kennedy, der am 15. März 1962 vor dem Kongress der Vereinigten Staaten drei grundlegende Verbraucherrechte proklamierte:
- das Recht, vor betrügerischer oder irreführender Werbung und Kennzeichnung geschützt zu werden,
- das Recht, vor gefährlichen oder unwirksamen Medikamenten geschützt zu werden,
- das Recht, aus einer Vielfalt von Produkten mit marktgerechten Preisen auszuwählen.

In diesem Jahr steht der Weltverbrauchertag ganz im Zeichen der Energiewende aus Verbrauchersicht. Seit 1978 klären die Verbraucherzentralen die Verbraucher unabhängig über effiziente Energienutzung auf.
Anlässlich dieser 40 Jahre Energieberatung erhalten Verbraucher, die unsere Beratungsstellen am Donnerstag, den 15. März 2018 von 9-13 und von 14-18, in Rostock, Schwerin und Neubrandenburg aufsuchen, einen Gutschein zur kostenfreien Energieberatung.

Nutzen Sie unsere kostenlose Telefon-Hotline zur Terminvereinbarung:  0800 – 809 802 400

Für weitere Informationen:

Sascha Beetz
Leiter Fachbereich Bauen | Wohnen | Energie

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.