Menü

Was tun, wenn der Stromzähler flitzt?

Pressemitteilung vom

Der GEBÄUDE-CHECK der unabhängigen Energieberatung der Verbraucherzentrale findet Energiefallen und Sparpotentiale in Ihrem Haus. Wie schnell sich die Rädchen im Stromzähler drehen, liegt oft in eigener Hand und damit auch die zu nutzenden Sparpotentiale.

Off

Um Energieverbrauchsfallen zu finden und zukünftig zu vermeiden, ist es wichtig, sich einen Überblick über den Strom- und Wärmeverbrauch zu verschaffen. Dabei spielen die Geräteausstattung im Haushalt, die Heizungsanlage sowie die Gebäudehülle eine entscheidende Rolle bei der  Aufdeckung sinnvoller Sparpotentiale. Private Haus- und Wohnungseigentümer sowie private Vermieter erhalten professionelle Hilfe durch die interessensneutralen Energieberater und Energieberaterinnen der VZMV. Diese kommen direkt nach Hause und erarbeiten eine fundierte Einschätzung der energetischen Situation vor Ort – Dauer der Bestandsaufnahme ca. zwei Stunden. Im Ergebnis erhalten Sie per Post einen standardisierten Kurzbericht mit den Ergebnissen dieses Gebäude-Checks sowie Handlungsempfehlungen.

Der Gebäude-Check hat einen Wert von 226 Euro. Der Eigenkostenanteil beträgt aber nur 20 €Euro für den Verbraucher. Die Differenz zum Eigenkostenanteil trägt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Für einkommensschwache Haushalte ist das Beratungsangebot frei.

Energie ist ein unverzichtbares Gut, mit dem wir bewusst und sorgsam umgehen sollten. Nutzen Sie unser Energieberatungsangebot für Ihren Beitrag zur  Energieeinsparung und vereinbaren Sie einen Termin für den Gebäude-Check in Ihrem Zuhause unter der kostenfreien Rufnummer 0800 809 802 400.

Für weitere Informationen:

Arian Freytag
Leiter Fachbereich Bauen/Wohnen/Energie

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

ENERGIE_2018