Das Vorsorge-Handbuch: Persönliche Wünsche wirkungsvoll festhalten

Pressemitteilung vom
Das Vorsorge-Handbuch: Persönliche Wünsche wirkungsvoll festhalten - Ratgeber hilft, Verfügungen und Vollmachten richtig zu formulieren
Auch wenn ein Mensch seine Wünsche nicht mehr äußern kann, können Pflegende und Behandelnde einige davon erfüllen. Voraussetzung dafür ist eine Patientenverfügung

Das Vorsorge-Handbuch: Persönliche Wünsche wirkungsvoll festhalten - Ratgeber hilft, Verfügungen und Vollmachten richtig zu formulieren

Auch wenn ein Mensch seine Wünsche nicht mehr äußern kann, können Pflegende und Behandelnde einige davon erfüllen. Voraussetzung dafür ist eine Patientenverfügung. Schnell angekreuzte Vordrucke reichen allerdings kaum aus. Es besteht die Gefahr, dass sie nicht als eindeutige Willensäußerung anerkannt werden. Wer wirkungsvoll vorsorgen möchte, muss sich zwangsläufig intensiv mit Themen wie Krankheit, Pflege und Tod auseinandersetzen. Der Ratgeber „Das Vorsorge-Handbuch“ der Verbraucherzentralen bietet dabei praktische Unterstützung. Das Buch erscheint in Kooperation mit der ZDF-Sendung WISO.

Off

Formulare, Textbausteine und Musterbeispiele helfen dem Leser, eine Patientenverfügung, eine Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung sowie ein Testament zu erstellen. Einfache und klare Erläuterungen informieren über Sinn und Zweck der einzelnen Dokumente. Wie diese zu erstellen sind, erläutern Schritt für Schritt kurze Begleittexte. Alle Formulare und Dokumente lassen sich heraustrennen und abheften. „Das Vorsorge-Handbuch“ kostet 12,90 Euro und ist in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern erhältlich. Zu bestellen ist das Buch auch im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder telefonisch unter (0381) 208 70 50. Für zuzüglich 2,50 Euro Porto und Versand wird der Ratgeber mit Rechnung zugesandt.

Für weitere Informationen:
Dr. Jürgen Fischer, Vorstand

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Das Vorsorge-Handbuch
Wer sich wünscht, selbstbestimmt zu leben und Entscheidungen zu treffen, und sich wünscht, das auch am Lebensabend zu…
Patientenverfügung
„Hoffentlich trifft es mich nie“ – und dann passiert es doch. Durch einen Unfall, eine Krankheit oder altersbedingt…
Eine Frau befragt einen älteren Herrn und hält ein Klemmbrett mit Unterlagen in der Hand

Wie können Sie sich gegenüber dem Pflegedienst verhalten?

Bei der ambulanten Pflege sind pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen häufig auf die Unterstützung eines Pflegedienstes angewiesen. Die Verbraucherzentralen geben Antworten auf typische Fragen zu ambulanten Pflegeverträgen.
Hand hält rote BahnCard 25

Nach Klage der Verbraucherzentrale: Kündigungsfrist für BahnCard verkürzt

Ab sofort können Kund:innen ihre BahnCard statt sechs Wochen vier Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen. Die Verbraucherzentrale Thüringen hatte die DB Fernverkehr AG wegen unzulässiger Kündigungsfristen verklagt. Dennoch will sie auch jetzt noch weiter klagen, denn dies sei nur ein Teilerfolg.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.