Groß und stark mit Rittertrunk und Einhornquark?

Pressemitteilung vom
Fachforum zu Kinderlebensmitteln - Ob Frühstückscerealien, Joghurt, Getränke oder Brotaufstriche – viele Lebensmittel richten sich mit ihrer Aufmachung gezielt an Kinder. Mit Stickern, Sammelfiguren oder auffälliger Verpackung werden schon die Kleinsten bzw. deren Eltern zum Kauf animiert.

Kleines Mädchen im Supermarkt
Off

Fachforum zu Kinderlebensmitteln
Ob Frühstückscerealien, Joghurt, Getränke oder Brotaufstriche – viele Lebensmittel richten sich mit ihrer Aufmachung gezielt an Kinder. Mit Stickern, Sammelfiguren oder auffälliger Verpackung werden schon die Kleinsten bzw. deren Eltern zum Kauf animiert.

Der Fachbereich Lebensmittel und Ernährung lädt herzlich zum Fachforum zu Kinderlebensmitteln „Groß und stark mit Ritter-Trunk und Einhorn-Quark?“ ein. Brauchen Kinder spezielle Kinderlebensmittel? Wie sind diese zusammengesetzt und wie werden sie beworben? Sollte die Werbung für Lebensmittel mit Kinderoptik beschränkt werden? Um diese und viele andere spannende Fragen geht es in der Veranstaltung. Eine Ernährungspsychologin wird viele interessante Fakten zur Entwicklung des Essverhaltens von Kindern und späteren Präferenzen vorstellen.

Was?

Grußwort
Jacqueline Bernhardt, Ministerin für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz MV

Problemaufriss
Susanne Prill, Verbraucherzentrale MV, Fachbereich Lebensmittel und  Ernährung      

Essverhalten von Kindern – Was beeinflusst ihre Lebensmittelauswahl und spätere Präferenz? 
Dr. Katja Kröller, Professorin für Ernährungspsychologie, Hochschule Anhalt

Kinderlebensmittel: Wie sind sie zusammengesetzt und was verspricht die Werbung?
Studierende der Hochschule Neubrandenburg, Studiengang Diätetik (Professor Dr. Anna Flögel)

Marketing für Kinderlebensmittel: Werbebeschränkungen in Sicht?
Carolin Krieger
, Referentin Ernährungspolitik, Team Lebensmittel, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Fazit
Antje Degner und Sandra Reppe
, Verbraucherzentrale MV, Fachbereich Lebensmittel und Ernährung 

Neben den Vorträgen haben Sie u.a. in einer Kaffeepause die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen oder zu diskutieren.

Wann?
20. Oktober 2022, 10 bis 13 Uhr

Wo?
Volkshochschule Rostock (Aula), Am Kabutzenhof 20a, 18057 Rostock

Die Veranstaltung richtet sich an Erzieher:innen, Grundschullehrer:innen, Sozialarbeiter:innen und Auszubildende/Studierende für diese Berufe sowie weitere Interessierte. Die Teilnahme am Fachforum Kinderlebensmittel ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis zum 06.10.2022 unter ernaehrung@verbraucherzentrale-mv.eu oder telefonisch unter 0381-2087017 (Ansprechpartnerin: Antje Degner) an.

Für weitere Informationen
Antje Degner | Fachbereich Lebensmittel und Ernährung

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.