„INSEKTEN ESSEN“

Pressemitteilung vom
Neuer Workshop der Verbraucherzentrale MV e.V. für Schulklassen
Insekten
Off

Insekten - Lebensmittel der Zukunft? In Deutschland sind essbare Insekten noch unüblich und häufig mit Ekel verbunden. Weltweit dienen die Krabbeltiere laut Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) aber bereits 2 Milliarden Menschen als Nahrungsquelle. Insekten punkten mit einem hohem Proteingehalt und einer umweltfreundlicheren Produktion als Fleisch.

Der neue Workshop für Schulklassen in den Jahrgangsstufen 9 bis 12 bietet einen sanften Einstieg in die Thematik. Nach einer kurzen Einführung erfahren die Schüler:innen an bis zu fünf verschiedenen Stationen Wissenswertes über die Inhaltsstoffe dieser besonderen Nahrungsquelle, deren Erzeugung sowie über die Kennzeichnung insektenhaltiger Lebensmittel.

Welche Vorteile, welche Nachteile bringen sie als Alternative zu tierischen Lebensmitteln?

Das Projekt umfasst drei Unterrichtsstunden.

Eine detaillierte Beschreibung dieses Workshops sowie weitere Bildungsangebote für alle Klassenstufen finden Sie unter: https://www.verbraucherzentrale-mv.eu/bildung-mv .

Für weitere Informationen
Sabine  Rasch | Fachbereich Lebensmittel und Ernährung

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!