Kostenfalle: Supermarkt - Hip + günstig geht doch zusammen?

Pressemitteilung vom
Kostenloser Onlinevortrag der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Einkaufswagen Supermarkt
Off

Ernährung ist ein großes Thema. Ob im Fernsehen, auf YouTube oder am Arbeitsplatz. Es scheint, Ernährungstrends wachsen über Nacht aus dem Boden. Und sie können nicht vielfältiger sein.

Aber kann ich mir das leisten? Passt da noch hip und günstig zusammen? Wie sieht es aus mit Bowls, Porridge und Superfoods? Worauf kann ich beim Einkauf achten? Mit welchen Tricks wird im Supermarkt gearbeitet?

Diesen und weiteren Fragen werden wir am 21.06.2022 ab 10 Uhr mit einem Online-Vortrag nachgehen. Wir haben eine Menge interessanter Tipps und Ideen zum Ausprobieren zusammengetragen. 

Die Verbraucherzentrale lädt Sie herzlich dazu ein. Bitte melden Sie sich über die Internetseite der Verbraucherzentrale Rubrik „Termine & Veranstaltungen“ zu diesem Vortrag an: www.verbraucherzentrale-mv.eu/veranstaltungen.

Für weitere Informationen:
Sabine Rasch, Fachbereich Lebensmittel und Ernährung

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.