Leicht mit Light-Produkten?

Pressemitteilung vom
Abnehmen – das ist für den ein oder anderen ein Vorsatz fürs <br/>
neue Jahr. Doch wie geeignet sind Light-Produkte dafür?

Abnehmen – das ist für den ein oder anderen ein Vorsatz fürs <br/>
neue Jahr. Doch wie geeignet sind Light-Produkte dafür?

Off

Bei einer Reihe von Lebensmitteln, wie Käse, Wurst, Erfrischungs-getränken, Joghurt, Konfitüre oder herzhaften Knabbereien werben Hersteller damit, dass diese Produkte "leichter" sind, als ihre Originale. Stimmt das auch?

Ob und wie Hersteller mit dem Begriff "leicht" bzw. "light" werben dürfen, schreibt eine EU-Verordnung genau vor. Danach muss immer angegeben werden, wodurch das Lebensmittel "leicht" wird, z. B. durch die Verringerung des Fettgehaltes. Das Produkt muss dann mindestens 30 Prozent weniger Fett enthalten, als ein vergleichbares Produkt.

Durch die Reduzierung des Zucker- oder Fettgehaltes sind mit "light" beworbene Produkte nicht zwingend viel kalorienärmer als die Standard- variante. So klingen "30 % weniger Fett" auf einer Tüte Chips oder "0,1 % Fett" auf einem Joghurt erst einmal vielversprechend. Bei einem Blick auf den Kaloriengehalt ist man möglicherweise enttäuscht, denn der ist oft nicht so gering, wie vermutet.

Liegt der Fettgehalt einer Eiscreme zum Beispiel ohnehin nur bei sieben Prozent, bewirkt dessen Reduzierung um 40 Prozent lediglich eine Kalorieneinsparung von knapp 25 Kalorien pro 100 Gramm Eis. Außerdem wird fettreduzierten Lebensmitteln, zum Beispiel Light-Joghurt zur Geschmacksverbesserung häufig mehr Zucker zugesetzt als dem Original, was die eingesparte Kalorienmenge wieder schrumpfen lässt.

Tipp: Wenn Sie zum Abnehmen auf Light-Produkte zurückgreifen wollen, lohnt sich ein Vergleich mit der Standardvariante. Dabei hilft die Nährwerttabelle weiter. Sie muss seit Dezember 2016 auf nahezu allen verpackten Lebensmitteln aufgedruckt sein. Neben dem Kaloriengehalt enthält sie mindestens den Gehalt an Fett, gesättigten Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz.

Im Internet-Forum Lebensmittel und Ernährung können Sie interessante Fragen und Antworten nachlesen oder selbst eine Frage stellen.


Für weitere Informationen:
Sandra Reppe, Projekt Lebensmittel und Ernährung

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.