Neues bei der Verbraucherzentrale

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale kann auf eine über 30-jährige Tätigkeit an verschiedenen Standorten in Mecklenburg zurückblicken. Nach einer langen Corona bedingten Unterbrechung konnten sich die Mitglieder des Vereins in dieser Woche mit den Ergebnissen der Jahre 2019 und 2020 auseinandersetzen.
LOGO VZ
Off

Die Verbraucherzentrale kann auf eine über 30-jährige Tätigkeit an verschiedenen Standorten in Mecklenburg zurückblicken. Nach einer langen Corona bedingten Unterbrechung konnten sich die Mitglieder des Vereins in dieser Woche mit den Ergebnissen der Jahre 2019 und 2020 auseinandersetzen. Wie Vorstand Dr. Fischer unschwer belegen konnte, waren es zwei ganz verschiedene Jahre. 2019 gab es angemessene Ergebnisse, denn immerhin hatten über 50.000 Verbraucher Kontakt mit der Verbraucherzentrale aufgenommen. Ob in der persönlichen Beratung, bei Vorträgen, an Messeständen oder sehr oft über telefonische Kontakte, immer sind es die Ratschläge und Hinweise der Fachleute der Verbraucherzentrale, die konkret weiterhelfen. 2019 konnte in etwa in 12.000 Fällen geholfen oder Schlimmeres verhindert werden. Mit dem 1. Lock down im März 2020 wurden die Kontakte stark reduziert und es wurde auf telefonische bzw. Beratung per Email umgestellt. Das führte zu nachhaltigen Veränderungen, die sich in der Statistik widerspiegeln. Nur noch etwa 38.000 Kontakte werden registriert. Teilnehmer an Vorträgen, Messebesucher – kaum der Rede wert, da die meisten Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Positives konnte Fischer den Mitgliedern des Vereins aber berichten, denn die Zahl der Beratungen ist 2020 sogar gestiegen. Und: die Zugriffe auf die Informationen im Internet sind von 110.000 auf 147.000 angewachsen. Telefonische Beratung ist bis heute Standard, doch öffnet sich die Verbraucherzentrale jetzt wieder Terminvereinbarungen (0381 208 70 50) für persönliche Beratungen.

Die Mitglieder bedankten sich für die erbrachten Leistungen bei den Mitarbeitern, dem Vorstand und dem Verwaltungsrat. Zur neuen Verwaltungsratsvorsitzenden wurde Claudia Schulz aus Rostock gewählt. Sie möchte sich für eine Stärkung der Verbraucherzentrale einsetzen und kritisierte die schwache Förderung der Verbraucherzentrale durch das Land über die letzten Jahre.

Auch positiv ist, dass die Verbraucherzentrale in naher Zukunft ihren Standort in Rostock wechselt und modernere Räume beziehen wird.

Für weitere Informationen:
Dr. Jürgen Fischer, Vorstand

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Unsere aktuellen Stellenangebote

Aktuell haben wir folgende offenen Stellen zu besetzen.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.