Unter Berücksichtigung der gültigen Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind alle Beratungsstellen weiterhin telefonisch erreichbar und organisieren eine Beratung für Sie. (HRO 0381 / 208 70 50, SN 0385 / 591 81 10 und NB 0395 / 568 34 10). Nutzen Sie auch den Weg über unsere sichere E-Mail-Beratung.

Inkassoschreiben mit betrügerischer Absicht

Pressemitteilung vom
Plus Inkasso AG
Off

Inkassoschreiben mit betrügerischer Absicht

In den letzten Tagen meldeten sich vermehrt Verbraucher in der Beratungsstelle Rostock der Verbraucherzentrale MV. Sie hatten einen merkwürdigen Brief einer Inkassofirma erhalten. Die sogenannte "Plus Inkasso AG" versendet wahllos angebliche letzte außergerichtliche Mahnungen in Zusammenhang mit Dienstleistungen aus TOP100-Gewinnspielen und dem Eurojackpot. Es wird ein Geldbetrag in Höhe von 282,46 Euro gefordert und dieser soll auf ein griechisches Konto überwiesen werden. Ziel des Schreibens ist es, die Empfänger einzuschüchtern, damit diese die Summe bezahlen.

Auffällig ist, dass viele Rechtschreib- und Grammatikfehler enthalten sind. Zusätzlich liegt dem Schreiben ein Kündigungsformular bei, die der Verbraucher unterschreiben und per E-Mail versenden soll.

Die Verbraucherzentrale rät: Zahlen Sie nicht und senden Sie auch nicht das Kündigungsformular zurück!

 

Für weitere Informationen:
Katrin Schiller, Teamleiterin Beratungsstelle Rostock

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.