Menü

 

Auch die Verbraucherzentrale MV muss Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus einleiten. Ab Dienstag, den 17. März, sind alle Beratungsstellen für den Besucherverkehr geschlossen. Die Beratungsstellen sind weiterhin telefonisch erreichbar und organisieren eine Beratung für Sie. (HRO 0381 / 208 70 50, SN 0385 / 591 81 10 und NB 0395 / 568 34 10). Nutzen Sie auch weiterhin den Weg über unsere sichere E-Mail-Beratung.

Neuer Wein in alten Schläuchen

Pressemitteilung vom
Portex Inkasso

Portex Inkasso AG

Off

PORTEX INKASSO AG

Neuer Wein in alten Schläuchen

Bereits am 2. Dezember 2019 berichtete die Verbraucherzentrale über mehrere Verbraucherbeschwerden aus Rostock über eine PROEX Inkasso GmbH. Ihnen erschienen die behaupteten Forderungen unecht und man vermutete Betrug. Inzwischen meldeten sich mehrere Verbraucher in der Schweriner Beratungsstelle der Verbraucherzentrale. Sie hatten ebenfalls Schreiben mit gleicher Aufmachung einer PORTEX Inkasso GmbH aus Frankfurt am Main erhalten. Auch hier geht es um angebliche Forderungen aus einer „TOP100 Gewinnspiele/EUROJACKPOT-49“. Empfänger der Zahlungen soll ebenfalls ein Kontoinhaber in Frankreich sein. Die Geldforderung beträgt 286,49 Euro.

Die Verbraucherzentrale bestärkt Betroffene darin, hier nicht zu reagieren und nicht zu zahlen, jedoch Strafanzeige bei der Polizei zu stellen.

 

Für weitere Informationen:
Sylke Sielaff, Beraterin

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.