JMS Sonderfahrten/JMS Vertrieb verschickt Schreiben an Verbraucher

Pressemitteilung vom
Anbieter von Kaffeefahrten auch im Lockdown aktiv
Werbung für eine Kaffeefahrt
Off

Anbieter von Kaffeefahrten auch im Lockdown aktiv - JMS Sonderfahrten/JMS Vertrieb verschickt Schreiben an Verbraucher

Man könnte davon ausgehen, dass zu dieser Zeit keine Kaffeefahrten stattfinden. Jedoch werden einige Kaffeefahrtenbetreiber auch jetzt nicht müde, Verbraucher auf künftige Fahrten zu locken bzw. Daten einzutreiben.

So erhalten Verbraucher derzeit Schreiben von JMS Sonderfahrten (JMS Vertrieb), in denen ihnen suggeriert wird, sie hätten in der Vergangenheit auf Tagesfahrten der JMS Sonderfahrten Produkte erworben. Im Interesse des Verbrauchers solle dieser nun bei der Bezirksleitung Niedersachsen, Frau Schmidt, anrufen.

Die Verbraucherzentrale MV rät:

  • Rufen Sie nicht zurück, egal ob Sie in der Vergangenheit schon mal an einer Kaffeefahrt teilgenommen haben oder nicht.
  • Im Absender JMS-Sonderfahrten (JMS-Vertrieb) ist keine Rechtsform zu erkennen, so dass dieser Name jederzeit austauschbar ist und die Firma auch unter anderen Namen agieren könnte.
  • Es ist davon auszugehen, dass dieser Rückruf als Lockangebot für spätere Fahrten bzw. als Datenakquise genutzt wird.


Bei Fragen zu Kaffeefahrten wenden Sie sich an die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern.

 

Für weitere Informationen:
Jindra Martinez, Beratungsstelle Rostock

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.