Was sagt der Begriff "Apothekenqualität" aus?

Stand:
Bei Nahrungsergänzungsmitteln aus Deutschland findet man häufig den Hinweis "in Apothekenqualität" oder "pharmazeutischer Qualität". Stellt dieser Hinweis in irgendeiner Form die Qualität bzw. Reinheit der verwendeten Inhaltsstoffe sicher?
Off

Frage

Bei Nahrungsergänzungsmitteln aus Deutschland findet man häufig den Hinweis "in Apothekenqualität" oder "pharmazeutische Qualität". Stellt dieser Hinweis in irgendeiner Form die Qualität bzw. Reinheit der verwendeten Inhaltsstoffe sicher?

Antwort

Der Begriff „pharmazeutische Qualität“ bzw. „in Apothekenqualität“ ist nicht geschützt und kein Maß für die Qualität des Produktes. Die Werbeaussagen stellen einen Bezug zu pflanzlichen Arzneimitteln mit definierten Wirkstoffgehalten her, obwohl es im Gegensatz zu Arzneiextrakten keine Definitionen oder spezielle Anforderungen an pflanzliche Extrakte in Lebensmitteln gibt. Mehr dazu finden Sie im Artikel "Ginkgo ist nicht gleich Ginkgo".

Solche Aussagen werden jedoch häufig beim Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln über das Internet getätigt und stellen damit eher eine Werbestrategie dar als einen Beleg für die Wirksamkeit. Ähnliches gilt für Aussagen wie "geprüfte Qualität". Auch Prüfsiegel (z.B. des Institut Fresenius oder vom TÜV Süd) stehen "nur" für die Überprüfung von chemischen, biologischen und lebensmittelrechtlichen Parametern, also Qualitätskriterien, und zeigen eine gewisse Qualitätskontrolle an.

Anders sieht es aus mit dem Begriff "Arzneibuchqualität". Im sogenannten Arzneibuch stehen nämlich die für Arzneimittel relevanten Anforderungen (z.B. zur Qualität, Prüfung, Lagerung, Abgabe, Bezeichnung). So haben beispielsweise Arzneitees mit Arzneibuchqualität bezüglich der Menge ihrer wirksamen Inhaltsstoffe bestimmte Kriterien zu erfüllen. Beispielsweise müssen Pfefferminzblätter in Arzneibuchqualität einen doppelt so hohen Gehalt an bestimmten ätherischen Ölen aufweisen wie Pfefferminzblätter, die als Lebensmittel Pfefferminztee im Supermarkt verkauft werden.

Auf der folgenden Seite haben wir wichtige Aspekte zusammengetragen, worauf Sie beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln achten sollten:

Was ist "Hergestellt in Deutschland" bei Nahrungsergänzungsmitteln wert?

Nahrungsergänzungsmittel und ihre Vertriebswege

Wer heilt, hat Recht? Welchen Studien kann man vertrauen?

Rein pflanzlich heißt nicht immer harmlos

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.