Kostenfalle Supermarkt?

Pressemitteilung vom
Tipps für einen preisbewussten Lebensmitteleinkauf
Laptop mit Obstkorb
Off

Die steigenden Preise in allen Bereichen stellen immer mehr Menschen vor Herausforderungen. Suchen auch Sie nach Möglichkeiten beim Lebensmitteleinkauf zu sparen? Wir zeigen Ihnen Verkaufsstrategien der Supermärkte und geben Ihnen praktische Tipps, worauf Sie beim Einkauf achten können. Dabei werden Fragen zur Lebensmittelkennzeichnung beantwortet und Kostenfallen entlarvt. Und auch die Reduzierung von Lebensmittelabfällen spart Geld.

Der etwa einstündige Vortrag findet am 15. März 2023 um 10.00 Uhr statt.

Die Verbraucherzentrale lädt Sie herzlich dazu ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich auf der Internetseite der Verbraucherzentrale über „Termine & Veranstaltungen“ anmelden oder nutzen Sie bitte diesen Link .

Für weitere Informationen:
Simone Goetz | Fachbereich Lebensmittel und Ernährung

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.