Was ist eigentlich "Detox"-Tee?

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale M-V klärt auf
Detox Tee
Off

Am Anfang eines neuen Jahres sind die Vorsätze groß – gesünder essen, bewusster einkaufen und abnehmen. Da kommt ein sogenannter „Detox“-Tee gerade recht. Doch was ist das eigentlich? Kann man damit wirklich abnehmen und seinem Körper etwas Gutes tun?

Was bedeutet Detox?

Detox ist die Abkürzung für Detoxifikation und bedeutet Entgiftung. „Detox“ Produkte sollen laut Herstellern den Körper reinigen, zur Gewichtsreduktion beitragen oder auch das allgemeine Wohlbefinden fördern.

Was ist dran an den Wirkversprechen?             

„Es gibt keinen wissenschaftlichen Hintergrund, dass unser Körper entgiftet werden muss“, sagt Antje Degner von der Verbraucherzentrale MV. Für die Werbeversprechen der Hersteller gibt es keine Nachweise. Die Idee der Schlacken im Körper hält sich hartnäckig. Die Wissenschaft kennt jedoch weder Beweise für ihre Existenz noch ihr schädliches Potenzial.

Werbung mit „Detox“, auch im Produktnamen, ist seit 2017 verboten. Das hält aber Hersteller nicht davon ab, mit minimalen Änderungen des Begriffes weiterhin zu werben. So findet man Bezeichnungen wie „d-tox“, „de-tox“, freetox“ oder „antitox“.

Woraus bestehen „Detox“-Tees?

In der Regel enthält der Tee Kräuter und andere Bestandteile, die eine entwässernde Wirkung haben. Dies können z.B. Brennnessel, Schachtelhalm, grüner Hafer, Löwenzahn oder Wacholderbeeren sein.

Kann man mit Tee abnehmen?

Wer Gewicht verlieren möchte, muss die Kalorienzufuhr reduzieren und mit Bewegung zusätzlich Kalorien verbrennen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr mit kalorienfreien Flüssigkeiten, wie z.B. Wasser oder auch ungesüßtem Tee kann beim Abnehmen unterstützen.

FAZIT: Man benötigt keine teuren tees um seinen körper von innen zu reinigen. Aussagen zur Entgiftung und Entschlackung sind wissenschaftlich nicht nachgewiesen und somit unzulässig.

Für weitere Informationen
Antje Degner | Fachbereich Lebensmittel und Ernährung

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.