Was ist eigentlich "Detox"-Tee?

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale M-V klärt auf
Detox Tee
Off

Am Anfang eines neuen Jahres sind die Vorsätze groß – gesünder essen, bewusster einkaufen und abnehmen. Da kommt ein sogenannter „Detox“-Tee gerade recht. Doch was ist das eigentlich? Kann man damit wirklich abnehmen und seinem Körper etwas Gutes tun?

Was bedeutet Detox?

Detox ist die Abkürzung für Detoxifikation und bedeutet Entgiftung. „Detox“ Produkte sollen laut Herstellern den Körper reinigen, zur Gewichtsreduktion beitragen oder auch das allgemeine Wohlbefinden fördern.

Was ist dran an den Wirkversprechen?             

„Es gibt keinen wissenschaftlichen Hintergrund, dass unser Körper entgiftet werden muss“, sagt Antje Degner von der Verbraucherzentrale MV. Für die Werbeversprechen der Hersteller gibt es keine Nachweise. Die Idee der Schlacken im Körper hält sich hartnäckig. Die Wissenschaft kennt jedoch weder Beweise für ihre Existenz noch ihr schädliches Potenzial.

Werbung mit „Detox“, auch im Produktnamen, ist seit 2017 verboten. Das hält aber Hersteller nicht davon ab, mit minimalen Änderungen des Begriffes weiterhin zu werben. So findet man Bezeichnungen wie „d-tox“, „de-tox“, freetox“ oder „antitox“.

Woraus bestehen „Detox“-Tees?

In der Regel enthält der Tee Kräuter und andere Bestandteile, die eine entwässernde Wirkung haben. Dies können z.B. Brennnessel, Schachtelhalm, grüner Hafer, Löwenzahn oder Wacholderbeeren sein.

Kann man mit Tee abnehmen?

Wer Gewicht verlieren möchte, muss die Kalorienzufuhr reduzieren und mit Bewegung zusätzlich Kalorien verbrennen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr mit kalorienfreien Flüssigkeiten, wie z.B. Wasser oder auch ungesüßtem Tee kann beim Abnehmen unterstützen.

FAZIT: Man benötigt keine teuren tees um seinen körper von innen zu reinigen. Aussagen zur Entgiftung und Entschlackung sind wissenschaftlich nicht nachgewiesen und somit unzulässig.

Für weitere Informationen
Antje Degner | Fachbereich Lebensmittel und Ernährung

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!