Tücken beim Smartphone-Kauf und Ihre Rechte als Kunde

Stand:

Smartphones gehen nach kurzer Zeit kaputt, manches Gerät wird erst gar nicht geliefert und viele Handyversicherungen bieten nur wenig Schutz: Wir erklären Ihre Rechte beim Technik-Kauf.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Wenn das Smartphone eine Macke hat oder Sie falsch beraten werden, muss der Händler in vielen Fällen dafür geradestehen.
  • Unsere Musterbriefe und Checklisten helfen, Ärger mit Händlern und Mobilfunkanbietern zu klären.
  • Vorsicht heißt es bei vermeintlich attraktiven Finanzierungsangeboten und Versicherungen!
On

Im Kampf um die Kunden verspricht die Werbung für Smartphones und Mobilfunktarife viel. Aber was ist, wenn nach dem Abschluss eines Zweijahresvertrages die vom Mobilfunkbetreiber berechneten Anschlusskosten und monatlichen Grundgebühren nicht wie versprochen erstattet werden? Oder das Gerät schnell kaputt geht, weil es von vorneherein eine Macke hatte? Unsere Beiträge zeigen, wie Sie in vielen Situationen zu Ihrem Recht kommen können.

Kauf, Finanzierung und Lieferung

Kauf von Mobilfunkgeräten beim Händler: Oft jede Menge Probleme

Was tun bei Lieferproblemen, ausbleibenden Kostenerstattungen oder wenn das Gerät Ihnen schlicht nicht gefällt? So wahren Sie Ihre Rechte, wenn der Händler seine Vertragszusagen nicht einhält.

Mobilfunkverträge: Welches Netz passt zu mir?

Wer einen Handyvertrag abschließt, sollte neben dem passenden Tarif auch das am besten geeignete Mobilfunknetz wählen. Wir erläutern die verschiedenen Techniken und geben Tipps für die richtige Netzwahl.

Einkäufe finanzieren: 0 Prozent heißt nicht null Kosten!

Auto, Waschmaschine, Möbel: Bei vielen Produkten bieten Händler einen Kauf mit 0-Prozent-Finanzierung. Doch in den Angeboten finden sich oft versteckte Kostentreiber. Mit unserer Checkliste können Sie die finden.

Handyversicherungen: wenig Schutz für viel Geld

Viele Händler spekulieren beim Verkauf mit der Angst der Nutzer, dass ihr wertvolles Smartphone abhanden kommt oder sie plötzlich im Stich lässt, und bieten gleich die passende Versicherung an. Doch die Policen halten vielfach nicht, was im Laden versprochen wurde.

Abzocke per Smartphone: Hilfe bei ungewollten Abos

Werbung ist auf dem Smartphone ein ständiger Begleiter. Doch darüber kann man sich ein kostspieliges Abo einhandeln. Nur eine Drittanbietersperre schützt.


 

Wenn das Gerät kaputtgegangen ist

Checkliste "So reklamieren Sie richtig"

Wenn Fehler erst nach dem Kauf auffallen, kann die Ware reklamiert werden. Garantie und Gewährleistung sind dabei nicht dasselbe. So setzen Sie Ihre Rechte durch.

Regeln beim Kaufvertrag: Freiwillige Garantien

Beim Einkauf im Supermarkt, bei der Anschaffung eines Gebrauchtwagens oder beim Haustürgeschäft: Überall kommt ein Kaufvertrag zustande. Dabei gibt es feste Regeln, an die sich Käufer und Verkäufer halten müssen.

Regeln beim Abschluss eines Kaufvertrags

Jetzt einmal grundsätzlich: Umtausch, Nachbesserung und Ersatz, Rücktritt vom Kauf, Widerruf - wir erklären ausführlich viele Aspekte eines Kaufvertrags. Besonders wichtig: die Gewährleistung.

Musterbrief: Die gelieferte / gekaufte Ware hat Mängel

Wenn ein Mangel am Smartphone schon beim Kauf vorhanden war, sich aber erst später gezeigt hat, muss zwei Jahre lang der Händler ran. Das gilt zum Beispiel dann, wenn ein Smartphone-Akku nach einigen Wochen normalen Betriebs explodiert. Mit unserem Musterbrief können Sie eine kostenlose Reparatur oder Nachlieferung fordern.

Musterbrief: Rücktritt vom Vertrag bzw. Minderung des Kaufpreises

Hat es bei einem Mangel mit der Reparatur oder Nachlieferung zweimal nicht geklappt, können Sie vom Vertrag zurücktreten oder einen Teil Ihres Geldes zurückfordern. Unser Musterbrief hilft dabei, das durchzusetzen.

Altgeräte recyceln: Daten vorher löschen

Ganz gleich, ob Sie defekte Geräte zurückschicken oder recyclen lassen: An gespeicherte Daten können Unbefugte unter Umständen dran. Wir erklären, wie Sie sie sicher löschen.


 

Gerät und Akku richtig behandeln

Akku unterwegs laden: Mobile Ladegeräte im Vergleich

Man ist unterwegs, surft ein bisschen auf dem Smartphone, textet, telefoniert – und schon ist der Akku leer. Zum Glück gibt es mobile Aufladegeräte. Das Jugendportal Checked4You hat sich die unterschiedlichen Varianten einmal angeschaut.

Hitzeschutz fürs Smartphone

Das kann nicht nur im Sommer ein Problem sein: Wenn es ums Smartphone herum heißer wird als 35 Grad, kann es für das Telefon gefährlich werden. Auch hier gibt das Jugendportal Checked4You Tipps.